Hospizbewegung Oldesloe und Umgebung e.V.

Finanzierung unserer Arbeit

Um die Arbeit der Hospizbewegung Oldesloe und Umgebung e.V. anbieten zu können, sind natürlich auch ausreichende finanzielle Mittel erforderlich. Die Finanzierung gliedert sich in folgende drei Bereiche:

  • Eine Förderung gemäß §39a SGB V durch die gesetzlichen Krankenkassen wird als Zuschuss zu den Personalkosten der hauptamtlichen Fachkraft gewährt. Eine festgelegte Fördersumme wird unter allen berechtigten ambulanten Hospizdiensten aufgeteilt.

  • Unsere Vereinsmitglieder finanzieren die Arbeit durch die Mitgliedsbeiträge. Der Mitgliedsbeitrag beträgt jährlich 35,00 Euro für Privatpersonen und 70,00 Euro für Institutionen. Die Mitgliedschaft kann jeweils 14 Tage vor Ablauf des Kalenderjahres zum Jahresende gekündigt werden. (Selbstverständlich erhält jedes Mitglied eine steuerabzugsfähige Spendenbescheinigung über den Mitgliedsbeitrag). Die Beitrittserklärung können Sie hier als PDF-Datei herunterladen oder ausdrucken

  • Spendengelder sind ein weiterer wichtiger Bereich zur Finanzierung unserer Arbeit. Sie können uns eine Spende auf unser Konto überweisen (als Verwendungszweck geben Sie bitte Ihren Namen und Adresse für die Spendenbescheinigung an), persönlich in unserem Büro abgeben oder auch um einen Besuch bitten, um eine Spende für die Hospizbewegung zu übergeben. Sie können natürlich auch planen, zu einem besonderen persönlichen (Geburtstag, Hochzeit, Trauerfeier o.ä.) oder geschäftlichen (Jubiläum, Tag der offen Tür, o.ä.) Anlass zu Gunsten von Spenden an unseren Verein auf Blumen und/oder Geschenke zu verzichten. Auch in diesem Fall erhält jedeR einzelne SpenderIn eine Spendenbescheinigung und Sie als InitiatorIn auf Wunsch eine Auflistung aller SpenderInnen mit Namen und Betrag. Einen Vordruck bieten wir Ihnen hier zum Herunterladen.

Unser Spendenkonto:
Hospizbewegung Oldesloe u.U. e.V., Sparkasse Holstein
IBAN DE25 2135 2240 0000 0221 11, BIC NOLADE21HOL
Eine Einzugsermächtigung zum Herunterladen finden Sie hier.

Sofern Sie bereit sind, ehrenamtlich auch aktiv in unserem Verein mitzuarbeiten, ist dies auf vielfältige Art möglich. So können Sie zum Beispiel bei der Organisation von Veranstaltungen, bei Bürotätigkeiten, bei der Öffentlichkeitsarbeit helfen oder auch nach Abschluss des Vorbereitungskurses in der Sterbe- und/oder Trauerbegleitung aktiv werden.

 


 

Der sterbende Mensch mit seinen körperlichen und psychischen, sozialen und spirituellen Bedürfnissen steht im Mittelpunkt
„Hospiz ist weniger ein Ort oder ein Platz, sondern eine bestimmte Art, die letzte Lebenszeit zu erleben, also eine Art Lebenseinstellung.“

Cicely Saunders,
Gründerin der Hospizbewegung in England


Bild
Textgröße ändern
Keine Schaltfächen zu sehen?
Dann bitte JavaScript im Browser aktivieren oder mit der Tastatur einstellen: Strg+ (größer) oder Strg- (kleiner).

Diese Website ist barrierefrei gestaltet.

Darstellung ohne Grafik und Farben.